Lasni sistem BVZ
 
Abteilung für Haarsysteme
Komenskega 1
4000 Kranj, Slowenien
 
 
Handy: 00386 31 444 868
Tel.: 00386 4 5329 664
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
si hr de en ru
HAARVERLUST - KAHLKÖPFIGKEIT

Alle unten dargestellten Personen sind auf den Fotos vor und nach der Befestigung eines Haarsystems zu sehen.

Männliche Kahlköpfigkeit bzw. androgenetische Alopezie ist eine häufige Erscheinung. Die ersten Anzeichen treten bei fast jedem zweiten Mann bis zum 50. Lebensjahr auf. Bei den Frauen tritt eine Haarausdünnung fast bei der ganzen Population bis zum 60. Lebensjahr auf.
Die ersten Anzeichen von Veränderungen an der Kopfhaut können schon mit 20 Jahren auftreten und sich dann mit dem Älterwerden weiter ausbreiten. Das erste Anzeichen ist gewöhnlich ein Ausdünnen der Haare, die Haare werden immer kürzer und heller pigmentiert. Mit dem Fortschreiten dieser Krankheit dünnen die Haare immer mehr aus, solange bis eine vollständige Kahlköpfigkeit auftritt.







Die Ursache der männlichen Kahlköpfigkeit ist der Einfluss von männlichen Geschlechtshormonen. Kahlköpfigkeit ist auch eine genetische (erbliche) Veranlagung. Wie schnell und wie umfangreich der Haarausfall auftreten wird, hängt von der einzelnen Person ab und ist wegen verschiedener genetisch – erblichen Veranlagung schwer vorhersehbar.


Der Haarverlust bei Männern schreitet anders voran als bei Frauen. Bei den Männern beginnt der Haarausfall im Bereich der so genannten Geheimratsecken. Der Haaransatz im Bereich der Schläfen an der Stirn zieht sich zurück. Das Haar lichtet sich auch gleichzeitig am oberen Hinterkopf. Diese zwei Bereiche fließen allmählich zusammen, was am Ende zu einer vollständigen Kahlköpfigkeit führen kann. Bekannte Fachleute auf diesem Gebiet unterscheiden zwischen 7 Verlaufsphasen dieser Krankheit.
Diese Phasen können Sie sich unten auf den Bildern (Hamilton-Skala) ansehen:
1 – es gibt keine Anzeichen von Haarausfall
2 – der Haaransatz im Bereich der Schläfen zieht sich leicht (allmählich) zurück
2A – schlechter ausgeprägte sich allmählich zurückziehende Haarlinie im Bereich des Stirnansatzes
3 – mehr ausgeprägte sich allmählich zurückziehende Haarlinie auch im Bereich des Stirnansatzes
3A – Haarverlust im Stirn- und Schläfenbereich (Zusammenschluss dieser Bereiche)
3V – es entsteht ein kleiner Kreis am Hinterkopf
4 -6 allmähliches Zusammenlaufen der Lichtungen von der Stirn und Scheitelregion bis zum oberen Hinterkopf
7 – vollständiger Haarausfall in diesem Bereich und die erhaltenen Haare im unteren Schläfenbereich und am unteren Hinterkopf













Wie wir es schon erwähnt haben, geht der Prozess der Kahlköpfigkeit bei Frauen anders als bei Männern voran. Bei Frauen zeigt sich die Kahlköpfigkeit als Haarausdünnung und Haarverlust im Oberkopfbereich und gewöhnlich ist die Kopfhaut in der Schläfenregion – „Geheimratsecken“ nicht betroffen. Mit zunehmendem Haarausfall dünnt sich dann typischerweise die Scheitelregion hinter dem Haaransatz aus. Im Extremfall kann auch eine Oberkopfglatze entstehen. Das Ausbreiten können Sie sich nach dem folgenden Ludwig-Schema ansehen.










Die Haare können auch wegen vieler anderen Faktoren ausgehen wie z.B. das Einnehmen von einigen bestimmten haar-schädigenden Medikamenten, das Überstehen von Infektionskrankheiten, Über- und Unterfunktion der Schilddrüse, Operationen und postoperativer Zustand, fieberhafte Erkrankungen, Unterernährung, Schwangerschaft oder Entbindung, die Einnahme von Kontrazeptiva (Pille) … Die Haare können auch innerhalb von zwei bis vier Monaten nach einem sehr stressigen Erlebnis (Extrembelastung) ausfallen. Dieser Zustand hat gewöhnlich keine vollständige Kahlköpfigkeit zur Folge, obwohl der Haarausfall stärker auftreten kann.

Die Haare gehen stärker aus auch bei Chemotherapie oder bei Strahlentherapie/-behandlung. Hier muss aber betont werden, dass es sich hier um einen vorläufigen Zustand handelt und gewöhnlich nur 1 Jahr dauert – in den meisten Fällen gehen die Haare schon nicht mehr aus, nach Beendigung der Chemotherapie oder der Strahlenbehandlung. Das Eigenhaar kommt gewöhnlich wieder nach Verlauf einer bestimmten Zeit (nach medizinischer Erfahrungen innerhalb von einem Jahr).

Haarausfall kann auch bei Systemerkrankung auftreten. Hier kann die Krankheit außer den anderen Organen auch die Kopfhaut befallen. In diesen Fällen wird das Problem des Haarausfalls mit der Heilung der primären Krankheit gelöst.

Sehr viele Leute fragen sich, warum man Probleme mit Haarausfall überhaupt lösen muss, wenn diese erblich sind bzw. das nur das Aussehen eines Mannes, einer Frau oder eines Kindes trifft. Tatsache ist, dass das Aussehen von enormer Bedeutung für die meisten Menschen ist. Es ist bekannt, dass gerade Jugendliche dieses Problem am meisten trifft. Der erwähnte Zustand hat ästhetische und damit auch psychologische Auswirkungen, die sich auf verschiedene Art und Weise zeigen.







Haarverlust, besonders wenn es sich um einen vorzeitigen und übermäßigen Haarverlust handelt oder wenn dies zur Unzufriedenheit führt, ist dem Grund genug, dass Sie zu uns kommen und sich individuell von uns beraten lassen.


Am Ende möchten wir noch ein paar Worte zu den verschiedenen Hilfsmitteln, die auf dem Markt als Mittel gegen die männliche Kahlköpfigkeit oder den Haarausfall verkauft werden, sagen. Fast alle versichern einen revolutionären Erfolg. Leider gibt es sehr viele Kranke, die sehr viel für solche Mittel ausgeben, aber der versprochene Erfolg bleibt aus. Verschiedene Shampoos, Lotion, Vitamine … können eine bessere Durchblutung der Kopfhaut und Ernährung der Haarwurzel bewirken – auf keinen Fall aber können diese Mittel das Hormonsystem (das hormonelle Gleichgewicht) beeinflussen, das eigentlich die Ursache für Haarausfall ist.

In unserem Beratungsstudio wird die Benutzung des Haarsystem® aus Hollywood empfohlen, das auf eine schmerzfreie und nicht chirurgische Art und Weise Naturhaare wieder gibt. Naturhaare, die nach der Haardicke, der Haarstruktur und der Haarfarbe den menschlichen Haaren (so wie sie der Betroffene vorher hatte) am ähnlichsten sind.

Hair systems, Natural hair line, Hair genesis studio, Fi Potencial d.o.o., Komenskega 1, 4000 Kranj, Slovenia
Phone 00386 4 5329 664 Fax 00386 4 5329 665 Mobile 00386 31 444 868 e-mail: info@hair-system.com